Monatsarchiv: Oktober 2008

Rede Hessischer Unternehmertag

Rede des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch auf dem Hessischen Unternehmertag 2008 Wiesbaden, den 28. Oktober 2008 Sehr verehrter Herr Prof. Weidemann, meine sehr verehrten Damen und Herren, der VhU ist es in diesem Jahr gelungen, ein Thema zu wählen, das uns im Augenblick alle, sozusagen in einer neuen Form von globalisierter Denkstruktur, beschäftigt. Es geht […]

Tagged ,

Koch: “Die Beschlüsse sind eine Katastrophe für das Land”

Ministerpräsident Roland Koch im Interview mit der “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Herr Ministerpräsident: Schon in neun Tagen könnte es nur noch “Herr Abgeordneter Koch” heißen. Haben Sie sich mit dem Gedanken schon vertraut gemacht? Koch: Ich bin in einer Demokratie aufgewachsen und habe politische Ämter immer in dem Bewusstsein angestrebt, dass es riskante […]

Tagged , ,

Koch: “Mehltau auf die wirtschaftliche Entwicklung”

Hessens Ministerpräsident im HNA-Interview über den rot-grünen Koalitionsvertrag HNA: Herr Ministerpräsident, haben sie schon die Möbelpacker bestellt? Roland Koch: Ich bin Demokrat und werde das Amt geordnet übergeben, wenn sich eine parlamentarische Mehrheit für Frau Ypsilanti ergeben sollte. Ebenso bin ich darauf vorbereitet, das Amt fortzuführen, wenn es nicht dazu kommt. HNA: Wagen Sie einen […]

Tagged ,

Koch: “Die Politik muss dafür sorgen, dass es verbindliche Regeln für eine transparente Finanzindustrie gibt.”

Hessens Ministerpräsident Roland Koch im Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung WAZ: Untergräbt die Finanzkrise die Akzeptanz der sozialen Marktwirtschaft? Koch: Zweifellos schürt der gewaltige Umbruch, den wir derzeit erleben, tiefe Verunsicherung. Unsere Herausforderung ist, die Krise zu bewältigen, ohne unsere Prinzipien aufzugeben. WAZ: Sind die Märkte Monster? Koch: Ach! Märkte orientieren sich an staatlichen […]

Tagged , ,

Versagt hat nicht die Marktwirtschaft

Ein Beitrag des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch in der “Frankfurter Allgemeine Zeitung” In der schweren Finanzkrise muss der Staat retten und regeln. Die Anhänger einer freiheitlichen Ordnung dürfen aber nicht zulassen, dass deren Prinzipien jetzt in Frage gestellt werden. Man weiß in diesen Tagen nicht mehr ganz genau, was schlimmer ist: die Hilflosigkeit derer, die […]

Tagged , ,